Bordsteine

Regelwerke und Qualitätsanspruch


Seit 2005 unterliegt die Herstellung von Bordsteinen in Deutschland der europäischen Norm DIN EN 1340. Zudem sind mit der DIN 483 - als deutsche Restnorm - und der TL-Pflaster StB weitere Anforderungen neben dem europäischen Standard festgeschrieben. Für den Verbau von Bordsteinen ist die DIN 18318, die ZTV Pflaster-StB 06 sowie die Hinweise zur Lieferung und zum Einbau von Straßenbauprodukten aus Beton maßgebend.

Entsprechend der vorgenannten Regelwerke liefern wir unsere Bordsteine in der geforderten Bordsteinqualität DTI, welche die Qualitätsanforderungen hinsichtlich der Festigkeiten und Maße sowie die Widerstandsfähigkeiten gegen Abrieb und Frost-Tausalzwechseln vorgibt.
Zur nachhaltigen Sicherstellung des erreichten hohen Qualitätsstandards sind wir Mitglied im Güteschutz Beton NRW Beton- und Fertigteilwerke e.V., der uns im Rahmen einer freiwilligen Fremdüberwachung überprüft.


Bordsteinausführungen


"gebrochenes Hartgestein"
als Flachbord F 7
"Basalt gewaschen"
als Rundbord R = 9
"Quarz gewaschen"
als Rundbord R = 5
"Weißbetonvorsatz"
als Flachbord F 15
"Reflexionsbeschichtung mit Bordsteinmarker"
als Flachbord F 10
"Weißbeton, in der Form erhärtet"
als Niederflurbusbordstein


Pebüso-Betonwerke    Heribert Büscher GmbH & Co. KG  Am Hawerkamp 29  48155 Münster  0 251 / 6 88-0  info@pebueso.de
Impressum  |  Datenschutz  |  AGB`s